Lichtenberg lacht
Aufklärung und Satire

Lichtenberg reloaded!
Eine Hommage

Zur Übersicht

Lichtenberg reloaded! Eine Hommage

Fr 02.10.2015 – Do 19.11.2015
Ausstellung vom Marburger Kunstverein in der Kunsthalle Marburg

www.marburger-kunstverein.de

So 28. 02.2016 – So 12.06.2016
Literaturmuseum Romantikerhaus, Jena

2017 Altes Rathaus, Göttingen

www.ausstellungsbuero-fahrenberg.de

Der Göttinger Philosoph, Physiker und Aphoristiker Georg Christoph Lichtenberg (1742–1799) gilt als einer der wichtigsten Impulsgeber der Aufklärung und wird als Mitbegründer deutschsprachiger Satire gerühmt. Bis in die Gegenwart begeistern sich Künstler für Lichtenbergs Humor, die Präzision seiner Formulierungen und seine tiefe Menschlichkeit. Die Ausstellung versammelt künstlerische Aussagen aus der jüngeren Vergangenheit und ergänzt sie durch zahlreiche exklusiv für das Projekt entstandene Werke. So werden Arbeiten aus den berühmten Lichtenberg-Zyklen von Horst Janssen, Rainer Ehrt und Robert Gernhardt gezeigt, ebenso wie Arbeiten von Joss Bachhofer, Franziska Becker, Ludwig Berndl, F.W. Bernstein, Siegfred Böttcher, Gerd Dengler, Miguel Fernandez, Gerhard Glück, Frank Hoppmann, Michael Holtschulte, Rudi Hurzlmeier, Jamiri, Dominik Joswig, Ernst Kahl, Jakob Kirchmayr, Frank Kunert, Dorthe Landschulz, Rita Lohr, Loriot, Nicolas Mahler, Ulrike Martens, Susannah Martin, Piero Masztalerz, Javier Mayoral, Til Mette, Arndt Möller, Jub Mönster, NICO, Oger, Oliver Ottitsch, Ari Plikat, POLO, Rattelschneck, Matthias Schwoerer, Hans Traxler, Marion Vina und Stefan Wasserbauer.

Zur Ausstellung ist ein Begleitbuch erschienen:
Gisela Vetter-Liebenow (Hg.) / WP Fahrenberg (Kurator), Lichtenberg reloaded! Eine Hommage, 2015, Göttinger Verlag der Kunst, 176 Seiten, 29,95 €, ISBN 978-3-945869-00-0

Wenn Sie den Katalog bestellen möchten, nutzen Sie bitte unser Bestellformular.