Verlag
Galerie

Jochen Schaudig gen. Haugrund

jochen schaudig genannt Haugrund

1973 in Mainz geboren, genoss seine Kinder- und Jugendzeit in Gengenbach (Baden), um ab 1994 die Flegeljahre als Student der Rechtswissenschaften in Gießen zu verbringen.
Nach wenigen Semestern ließ er jeden Wunsch nach Ruhm und Reichtum fahren und wechselte zum Fachbereich Kunstpädagogik, ebenfalls an der JLU Gießen.
Es folgten Veröffentlichungen im Gießener Express, der GAB, dem Gong, in verschiedenen Ärztezeitschriften, dem Eulenspiegel sowie der BOGART und diverse Ausstellungen.
Heute lebt er als freischaffender Künstler wieder in seiner Geburtsstadt Mainz.

maren amini
dieter asmus
franziska becker
f. w. bernstein
peter henryk blum
siegfried böttcher
dagmar detlefsen
rainer ehrt
robert gernhardt
gerhard glück
jutta gottschalt
stephan heupst
frank hoppmann
rudi hurzlmeier
Jamiri
horst janssen
ernst kahl
friedel kantaut
kain karawahn
klaus u. kasperszak
jakob kirchmayr
frank kunert
dorthe landschulz
timo ludewig
ulrike martens
arndt möller
jub mönster
oliver ottitsch
j. schaudig gen. haugrund
gert w. schwab
michael sowa
hans traxler
peter tuma
marion vina